Willkommen auf vogtpost.de

Hurra! Die Ampel ist weg! Glaubt man den veröffentlichten Bildern und Nachrichten, wartet Deutschland sehnlichst darauf, dass die aktuelle Regierung aus SPD, Grünen und FDP möglichst bald abtritt. Wie könnte es weitergehen, wenn es so käme? Ein Szenario über die bittere Wahrheit, dass sich machtpolitische Spielchen immer wiederholen. (Bitte auf das Bild tippen oder klicken, auch als Audiodatei)
Wie ist denn der große alte Kater auf den Baum geraten? Ganz gegen jede Vernunft? Er war auf der Flucht vor den blaubraunen Hunden. In einer politischen Fabel wird die ganze Geschichte erzählt. (Bitte auf das Bild tippen oder klicken, auch als Audiodatei). Bild von Amy auf Pixabay

 

 

Zwei Ausstellungen in einer neuen gedanklichen Verbindung. Doug Aitkens Videoinstallation „Wilderness“ (Foto: Frank Kleinbach) im Schauwerk Sindelfingen lädt ein zum Nachdenken über die Macht der Bilder. „Return to the Real“ mahnt der Ausstellungstitel – und das führt zur unglaublichen Geschichte von Wolfgang Freys Nachbildung der Stuttgarter Innenstadt, ein zeitgeschichtliches Kunstwerk des Realen. „Verirrt im Virtuellen, ratlos in der Realität“ ist ein Text über zwei Ereignisse, die nichts miteinander zu tun haben- oder vielleicht doch? (Bitte auf das Bild tippen oder klicken; auch als Audiodatei)
Wachs, Wachs, nichts als Wachs. In der Hamburger Hauptkirche St. Petri entstand über die Advents- und Weihnachtszeit ein liegender Weihnachtsbaum. Auf einem Stamm türmte sich das Wachsgebirge der abgebrannten Kerzen und bildete damit das Fundament für das Licht von heute. Die Kirche am Rand der Haupteinkaufsstraße der Hansestadt ist politisch-gesellschaftlich engagiert, hat heftige Auseinandersetzungen erlebt und ist nun eine Standhafte im Konsumsturm der materialistischen Moderne. Sie ist #52 meiner Sammlung #1000Kirchen.
Das frühere Saigon heißt jetzt Ho Chi Minh City – aber es lächelt, als ob nichts gewesen wäre. In einem Gastbeitrag beschreibt Hubert Seiter, wie es sich fast fünfzig Jahre nach dem Ende des grausamen Krieges anfühlt, durch Vietnam und Kambodscha zu reisen – und zwar mit dem Fahrrad. Es geht um die Gedenkkultur dieser Länder, die seither gemeinsame, aber auch sehr unterschiedliche Vergangenheiten zu bearbeiten haben. Die eigenen Erinnerungen des Autors an diese Zeit prägen die politischen und kulturellen Reiseeindrücke von heute. Und mittendrin hatte er eine überraschende Begegnung auf Deutsch. Fünfzig Jahre nach Ho Chi Minh – Ein politisch geprägter Reisebericht (bitte auf das Bild klicken oder tippen, Foto: Seiter)

 

 

… meine Essays als #Politikflaneur

  • Hurra, die Ampel ist weg! – Ein Szenario
    Es begann damit, dass sich Mitte Februar 2024 die Generalsekretäre der mitregierenden FDP und der oppositionellen CDU weitgehend gleichlautend äußerten. Die FDP strebe eine gemeinsame Regierung mit der Union an, ...
  • Der große alte Kater auf dem Baum
    Eine politische Fabel (1) Als der große alte Kater auf schwankendem Geäst in der Baumkrone hockte, mühsamen Halt suchte am einzigen halbwegs stabilen Ast, ärgerte er sich sehr über sich selbst. Es ...
  • Immersive Art – and Politics?
    Die moderne Lust am Mittendrin-Erlebnis Hereinspaziert! Das ultimative Erlebnis wartet. Es ist fast wie früher auf dem Jahrmarkt: „Eine Frau ohne Beine! Öffentliche Hinrichtung ohne Blut!“ Schaudernd und zögerlich stand man ...

… meine kulturpolitischen Essays als #KulturFlaneur

  • Immersive Art – and Politics?
    Die moderne Lust am Mittendrin-Erlebnis Hereinspaziert! Das ultimative Erlebnis wartet. Es ist fast wie früher auf dem Jahrmarkt: „Eine Frau ohne Beine! Öffentliche Hinrichtung ohne Blut!“ Schaudernd und zögerlich stand man ...
  • Verirrt im Virtuellen, ratlos in der Realität
    Doug Aitkens Videokunst und Freys Mini-Stuttgart – Zwei Ausstellungsbesuche Das Licht kam aus Neonröhren. Wenn Wolfgang Frey (1960 – 2012) sein Lebenswerk betrat, seine „Festung der Einsamkeit“ (so das Stuttgarter Kulturprojekt ...
  • Fünfzig Jahre nach Ho Chi Minh
    Mit dem Rad durch Vietnam und Kambodscha – ein politisch geprägter Reisebericht Von Hubert Seiter     Hubert Seiter war von 1996 bis 2016 Geschäftsführer der Rentenversicherung Baden-Württemberg. Ehrenamtlich engagierte er sich in ...

… meine Sammlung #1000KIRCHEN

  • Die Standhafte im Konsumsturm (#52)
    Hauptkirche St. Petri, Mönckebergstraße, 20095 Hamburg Mein Besuch am 5. Januar 2024 Kirchen, die am unmittelbaren Rand von großstädtischen Haupteinkaufsstraßen liegen, haben eine ganz besonderen Auftrag. Wie Botschafter einer anderen Welt blicken ...
  • Dem Krieg gebaut, dem Frieden gewidmet (#51)
    Ev. Friedenskirche Ludwigsburg, Stuttgarter Str. 42, 71638 Ludwigsburg Mein Besuch am 29.Oktober 2023 Ihr Turm ist ein markanter Orientierungspunkt für Autofahrer/innen in und nach Ludwigsburg, der barocken Residenzstadt der württembergischen Könige im ...
  • Einladendes Kleinod zwischen Ruinen (#50)
    Marienkapelle Kloster Hirsau, Liebenzeller Str. 25, 75365 Calw Mein Besuch am 3.November 2023 Selten hat mich eine Kirche so warm und einladend empfangen wie diese. Die vergleichsweise kleine Marienkapelle (die aber dennoch ...

und alle weiteren Kirchen

… meine Eindrücke als #BerlinerFlaneur

  • 12 Berliner Lektionen (30. Juni 2021)
    Drei Monate in der Hauptstadt, und kein Ende der Chancen in Sicht. Der Flaneur ist nicht fertig mit dieser Stadt, aber seine Berliner Zeit ist erst einmal vorbei. Was lernt ...
  • Fanny, Käthe und ihre Väter (24. Juni 2021)
    Fanny liebte die Musik. Ihre Mutter, selbst aus einer Pianistenfamilie stammend, hatte ihr das Klavierspiel nahegebracht, sie hatte gute Lehrer gehabt, sie hatte bereits erste Kompositionen gefertigt und mit Erfolg vorgetragen. Jetzt ...
  • Kirchen-Politik (20. Juni 2021)
    Rund 400 christliche Kirchengebäude gibt es in Berlin, fast drei Viertel davon evangelisch, der Rest meist katholisch, einige orthodoxe Gotteshäuser sind auch dabei. Und natürlich gibt es Synagogen, Moscheen, Tempel. ...

und alle weiteren Reportagen aus Berlin